News

Frauen 1 gewinnen in Buchen 18:31

von

Die Frauen 1 des SV Heilbronn spielten vergangenes Wochenende ein weiteres Auswärtsspiel. Am Samstagabend um 18 Uhr trat man gegen den TSV Buchen an. Nach einstündiger Fahrt waren die Spielerinnen des SV Heilbronn zunächst positiv überrascht, dass sie die Buchener Halle ganz ohne Schnee oder anderen ungünstigen Witterungsverhältnissen antreffen konnten. Da Spiele in Buchen jedoch immer ihre eigenen Gesetze haben, wollten die Bachforellen von Beginn an konzentriert spielen und sich dadurch so schnell wie möglich deutlich vom Gegner absetzen.

Frauen 1 gewinnen ungefährdet gegen den TSV Weinsberg

von

Am Samstagabend empfing die 1. Damenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach in der Sporthalle Ost ihre Gegnerinnen aus Weinsberg. Da einige Heilbronner Spielerinnen gesundheitlich angeschlagen waren, halfen dankenswerterweise einige A-Jugend Spielerinnen aus, somit konnte man trotzdem mit einer vollen Bank aufwarten.

Die Anfangsminuten gehörten ganz klar den Gastgeberinnen. Das Angriffsspiel funktionierte wie ein gut geöltes Uhrwerk.

Männer 2 mit Niederlage nach 17 Minuten 

von

Für die Jungs der Herren 2 galt es die indiskutable Schmach in Obrigheim vor 2 Wochen vergessen zu machen. Gleichzeitig wollte man den Anschluss an die Spitzenplätze in der Kreisliga A halten. Hatte man sich doch extra als Mannschaft zusammengesetzt, um die Niederlage aufzuarbeiten und die zweifellos vorhandene handballerische Qualität und Spielfreude wiederzugewinnen. 

Gut eingestellt und mit der Prämisse aus einer stabilen und aggressiven Abwehr heraus zu agieren, startete die Mannschaft in die Partie. Dieser Ansatz scheiterte kläglich und die Reserve des SV Heilbronn bekam weder Zugriff in der Abwehr, noch im Angriff.

Männer 1 gewinnen einen spannenden Krimi gegen die HA Neckarelz

von

Nachdem am 12. Oktober aufgrund eines technischen Defekts das Spiel in der Halbzeit abgebrochen werden musste, empfing der SV erneut die Männer aus Neckarelz am vergangenen Dienstagabend in der Leintalhalle. Wie auch im ersten Spiel, das mit einer Führung für die Heilbronner vorzeitig beendet wurde, wollten sie beweisen, dass sie den Landesligaabsteigern immer noch Paroli bieten können, was auch gelang.