Frauen 1 gewinnen gegen den Titelfavorit aus Oedheim mit 33:27

von V. Lardani

Zum ersten Spiel der neuen Saison trafen mit dem SV Heilbronn und der SG Degmarn - Oedheim gleich zwei ausgemachte Favoriten aufeinander. Recht nervös stand man seitens des SV im Voraus dieser Partie gegenüber. Erst jetzt wird man erkennen können, wo sich die Mannschaft gerade befindet, wie gut sie eingespielt ist und ob die Trainingseinheiten gefruchtet haben.

Doch der SV Trainer Andreas Drautz wurde sehr positiv von seiner Mannschaft überrascht. In den ersten zehn Minuten konnten sich die Gastgeber mit 6:3 absetzen. Diesen Vorsprung wollt man nun auch nicht mehr aufgeben. Die Abwehr des SV stellte sich gut auf das Angriffsspiel der SG ein und machte es den Oedheimerinnen dadurch recht schwer einen Torschuss zu erzielen. Im eigenen Angriff gelang den Heilbronnerinnen sehr viel. Durch gute Zusammenspiele aber auch guten Einzelleistungen erzielten sie schöne Tore und bauten ihren Vorsprung zwischenzeitlich auf bis zu sieben Tore aus. In die Halbzeitpause ging man mit einem sechs Tore Vorsprung.

Zurück auf dem Feld schien es gegen Mitte der zweiten Halbzeit nochmal spannend zu werden. Aus der Erfahrung der vergangenen Saison, wo man einige Spiele trotz komfortabler Führung verloren hatte, war eine gewisse Anspannung zu spüren. Als nun auch noch die Abwehr der Gäste umgestellt wurde hatten die SV Damen kurzzeitige Probleme. Doch sie fingen sich schnell wieder und so war der erste Heimsieg völlig ungefährdet. Man trennte sich mit 33.27. Man sah den Heilbronner Spielerinnen die Freude über den Sieg deutlich an. Nach der verkorksten Saison im letzten Jahr, tat dieser Sieg doppelt so gut. Es war das ganze Spiel über eine Spielfreude zu erkennen, die man fast verloren glaubte. So kann man bestimmt auf viele weitere ansehnliche und spannende Spiele der ersten Damenmannschaft hoffen.

 

Für den SV spielten:

Karoline Henrich (TW), Gheorghina Gräf (TW), Verena Vogel (2/5), Ramona Menn (4/2), Nathalie Vogt (4), Victoria Lardani, Julia Gmelin (9), Christine Kissel (1), Dominique Schramm (4/1), Claudia Fromm (1), Nina Weßel (2), Katharina Schaaf (6).

Für die SG spielten:
Melissa Klingmann, Sophia Sütterlin, Tina Ostertag (1), Kira Marche (1), Jasmin Neuber (5/3), Janina Loleit (5), Amelie Loleit (4/1), Vanessa Höpfl (1), Maria Odenwald, Sabine Kreuzwieser (4), Simone Brunn, Helen Ortwein, Sandra Benker (5).

Zurück