Frauen 1 gewinnen gegen Lauffen deutlich mit 36:28

von V. Lardani 0 Kommentare

Zum letzten Spiel in der Saison 2016/17 empfingen die Damen des SV Heilbronn am Leinbach die „bad girls“ aus Lauffen. Um den dritten Platz in der Tabelle behaupten zu können musste unbedingt ein Sieg her.

Die Heimmannschaft kam sehr gut in die Partie und ging schnell mit 3:0 in Führung. Die Abwehr stand wie auch schon letzte Woche sehr konsequent und konnte sich auf die unterschiedlichen Varianten der Lauffenerinnen recht schnell einstellen. Auch im Angriffsspiel der SV–lerinnen klappte es gut. Sowohl durch gutes Kombinationsspiel, als auch durch schöne Einzelaktionen wurden sehenswerte Tore erzielt. Einen kleinen Einbruch gab es in der 23. Minute, als die Lauffenerinnen auf ein Tor herankamen. In dieser Phase hatten die Heilbronnerinnen vor allem Schwierigkeiten mit dem gegnerischen Kreisläufer. Doch sie verloren ihre Ruhe nicht und erkannten in ihrem Angriff die Schwachstelle der Gäste. So konnten sie sich bis zur Halbzeitpause dann doch wieder mit vier Toren absetzen.

Die zweite Halbzeit verlief recht ähnlich. Die junge Truppe aus Lauffen hat ihren Kampfgeist nicht verloren und kämpfte sich immer wieder heran. Doch es war nichts zu holen für sie an diesem Samstagnachmittag. Die Gastgeberinnen spielten ihre Abwehr weiterhin clever und kompromisslos. Im Angriffsspiel erkannten sie immer wieder die Schwachstellen der Gäste, die auch durch deren Abwehrumstellung kamen. So konnten die SV-Damen ihre Runde souverän mit einem Topergebnis von 36:28 beenden.

Im Anschluss musste man sich noch von Trainer Andreas Drauz und den Spielerinnen Claudia Fromm und Ramona Menn verabschieden. Für ihre weitere Zukunft wünschen ihnen die Damen 1 alles Gute.

Für den SV spielten:
Karoline Henrich (TW), Enny Bayer (TW), Ricarda Gehlhaar (TW), Verena Vogel (6/2), Nathalie Vogt (6/3), Julia Gmelin (7), Carolin Bozic (4), Christina Kissel, Melina Eschle (6), Lara Wörz (4), Claudia Fromm (3), Victoria Lardani.

Zurück