Katastrophaler Auftritt der Frauen 1 gegen die SG Degmarn/Oedheim

von V. Lardani

Am Sonntagnachmittag fand das erste Auswärtsspiel der Heilbronner Damen statt. Gegner war die SG Degmarn/Oedheim, die mit 3 Siegen einen sehr guten Start in die Saison hatte. Doch auch die SV-Damen hatten schon zwei Siege zu verbuchen und man wollte in Oedheim erneut angreifen. Jedoch sollte dies nicht einfach werden, da man auf die A-Jugend verzichten musste und durch Krankheiten ersatzgeschwächt war.

Von der angedeuteten Angriffsstimmung war allerdings wenig zu spüren. Den Beginn des Spiels verschlief man komplett und die SG ging mit 6:1 in Führung. Nachdem Trainerin Melanie Schuch eine Auszeit nahm, schafften die Heilbronnerinnen in der 20. Minute auf 9:9 auszugleichen. Man hatte besser ins Spiel gefunden und konnte den Gegner nicht mehr so weit ziehen lassen, sodass man sich mit einem 2 Tore Rückstand in die Halbzeit verabschiedete. 

In der Halbzeitpause wurden die SV Damen (eigentlich) ordentlich wachgerüttelt und es wurde besprochen, wie man den Angriff verbessern konnte, um Degmarn/Oedheim nicht davonziehen zu lassen. Doch es wollte in der 2. Halbzeit überhaupt nichts mehr funktionieren. Man verlor im Angriff leichtfertig die Bälle oder schloss zu früh ab und ermöglichte so, dass die Gastgeberinnen einen Konter nach dem anderen laufen konnten. Unterstützt wurde dies von einem schlechten Rückzugsverhalten und einer halbherzigen Abwehrleistung. So schwanden die Kräfte der einzelnen Spielerinnen und man musste sich am Ende über sich selbst ärgern. So wollte man nicht gegen Degmarn/Oedheim spielen. 

Jetzt heißt es die Niederlage schnell abzuhaken und sich auf das kommende Auswärtsspiel in Mosbach vorzubereiten.

(Tina Schmitt)


Für den SV spielten:

Ricarda Gehlhaar, Lisa Krockenberger (beide Tor), Lisa Riek, Nadine Lippman (7/2), Carolin Bozic (3), Christina Kissel (1), Gina Biliens, Victoria Lardani, Tina Schmitt, Jannika Giese (6), Dominique Schramm (4).

Zurück