Revanche geglückt - Frauen 1 gewinnen gegen Degmarn/Oedheim mit 25:23

von V. Lardani

Am vergangenen Samstag hatte man den direkten Tabellenverfolger, die SG Degmarn/Oedheim, zu Gast. Da man beim Hinspiel in Oedheim regelrecht unter die Räder kam, war Wiedergutmachung angesagt. Zu diesem wichtigen Spiel hatte sich das SV-Orgateam etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Einlaufmusik, Einlaufkinder, das Werfen von Süßigkeiten, eine volle Halle und viele leckere Sachen für die zahlreich erschienenen Zuschauer.

Beflügelt von einem Gänsehautmoment beim Einlauf in die tosende Halle starteten unsere Frauen 1 hochmotiviert in die Partie, überrumpelten die Gäste geradezu und setzten sich über 5:1 auf 10:5 ab. Erst ab der 15.Minute kam die SG langsam ins Spiel. Während bei den Heilbronnerinnen durch mehrere Auswechslungen in dieser Phase nicht mehr viel zusammenlief, arbeiteten sich die Oedheimerinnen Tor um Tor ran und glichen in der 27.Minute erstmals zum 12:12 aus. Zum Glück konzentrierte man sich in den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit wieder und konnte so mit einem kleinen Polster von 2 Toren beim Stand von 15:13 in die wohlverdiente Pause gehen.

Zurück auf dem Feld fing ein harter Schlagabtausch an. Mit 3 Zeitstrafen in Folge hatten es die SV´lerinnen schwer sich in ständiger Unterzahl und mit einer Manndeckung gegen eine Rückraumspielerin zu behaupten. Stattdessen konnten die SG´lerinnen über 15:15, 17:17 und 19:19 immer wieder ausgleichen. In den letzten 12 Minuten zeigte die Heimmannschaft aber Nervenstärke und ließ sich selbst durch eine doppelte Manndeckung nicht beirren. Durch schnelles Lauf- und Druckspiel wurde die gegnerische Abwehr in Bewegung gesetzt und der daraus gewonnene Platz gekonnt genutzt, sodass man sich in der 57.Minute zum vorentscheidenden 25:22 absetzen konnte. Die Abwehr stand wie ein Bollwerk, indem sich die Spielerinnen für nichts zu schade waren, sich gegenseitig aushalfen und für einander kämpften. Auch ein offene Manndeckung in der letzten Spielminute konnte nichts als Ergebniskosmetik ausrichten. So kamen die SV-Frauen durch eine kämpferische Leistung zu einem hochverdienten Sieg von 25:23 und konnten sich somit für die Hinspielpleite revanchieren.

Auf diesem Weg möchten wir uns bei Lisa Peters bedanken, die die vergangenen 3 Spiele für uns auflief und nun leider ihr vorerst letztes Spiel für uns bestritt. Mit ihrer Leistung, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, hatte sie einen großen Anteil an diesem Sieg. DANKE LISA !!!

Ein großer Dank geht selbstverständlich auch …

… an das SV-Orgateam, das diesen Spieltag wieder einmal zu etwas ganz Besonderem gemacht hat,

… an unsere kleinen Einlaufkinder und ihre Eltern, die es ermöglicht haben,

… und natürlich an ein grandioses Publikum, das uns mit seiner lautstarken Unterstützung zu Höchstleistungen angetrieben hat.  

EIN VEREIN - GEMEINSAM STARK !!!

Die Bilder vom Spiel gibt es übrigens hier !

(V.Lardani)


Für den SV spielten:

Ricarda Gehlhaar (Tor), Enny Bayer (Tor), Nadine Lippman (9/2), Carolin Bozic, Nadine Maier, Tina Schmitt (1), Dominique Schramm, Melina Eschle (3), Gina Bilienis (3), Victoria Lardani, Franziska Kühner, Jannika Giese (5/1) und Lisa Peters (4).

Zurück