Frauen 1 holen in Schmiden einen Punkt

von V. Lardani

Die erste Damenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach bewahrte sich schon durch den Sieg über Waiblingen in der letzten Woche ihren Platz in der Landesliga. Diese Woche ging es nun darum, den Platz vor Schmiden zu sichern, die mit dem SV punktgleich waren. Aufgrund des Sieges der Heilbronnerinnen in der Vorrunde standen diese vor den heutigen Gastgeberinnen.
Das Spiel begann für die Gäste sehr zufriedenstellend. Die Abwehr stand nach anfänglichen Fehlern recht kompakt und im Angriff ging man kämpferisch in die Zweikämpfe. Welche auch häufig in Siebenmeterwürfen gipfelten, die Nathalie Vogt konsequent im Tor versengte. Ab der zehnten Minute bis zur Halbzeitpause konnten die SV‘lerinnen ihr Führung behaupten. 

In der zweiten Halbzeit schafften es die Heilbronnerinnen zwischenzeitlich, sich bis auf sechs Tore abzusetzen. Doch bei diesem Vorsprung sollte es nicht bleiben. Die Damen aus Schmiden, genannt Pumas, stellten ihre Abwehr um und erkämpften sich immer wieder den Ball. Auch in ihrem Angriff kamen sich zu einfachen Toren. Den Heilbronnerinnen gelang nun nicht mehr sehr viel. Durch technische Fehler kam eine Unruhe herein, mit der sie es ihren Gegnerinnen ermöglichten in der 57. Minute auszugleichen. Die Heilbronnerinnen ließen sich im folgenden Angriff nun Zeit, um ein sicheres Tor zu erzielen, doch dies gelang nicht. Der letzte Angriff gehörte nun den Gastgeberinnen, deren Torwurf erst nach Ablauf der Spielzeit erfolgte. So trennte man sich mit einem 21:21 Unentschieden. Der SV Heilbronn konnte sich mit diesem Ergebnis den Platz vor Schmiden erhalten und ist Siebter.
Kommenden Samstag findet in der Römerhalle der letzte Heimspieltag statt. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer, mit denen wir nach Spielende bei ausreichend Essen und Trinken den Erhalt der Landesliga feiern können.

Für den SV spielten:
Vivien Gosolits (Tor), Karoline Henrich (Tor), Verena Vogel, Nathalie Vogt (7/6), Julia Gmelin (2), Jasmin Wörz (1), Katharina Schaaf (2), Claudia Fromm (2), Dominique Schramm (3), Carolin Lucht (1), Andrea Trunk (3).

Für den TSV spielten:
Kim Schedler (7/3), Stefanie Baum (1), Nina Schedler (3), Maricia Stuwe (1), Lena Schmitt, Joana Pfeifer (3), Svenja Lutz, Sabrina Oettle (1), Franziska Meister, Jasmin Landgsell (3), Sabrina Ademaj, Edona Kuqi (2).

Zurück