Frauen 1 verlieren gegen Hohenlohe mit 26:28

von V. Lardani

Am Samstagabend mussten sich die Damen des SV Heilbronn den erstplatzierten Hohenloherinnen stellen.Die Partie begann recht ausgeglichen. Bis es die Gastgeberinnen schafften, sich durch eine gute Abwehr und gutes Kombinationspiel im Angriff von den Gästen abzusetzen.Zwischenzeitlich konnten sie mit bis zu fünf Toren führen. Gegen Ende der ersten Halbzeit machten sich die wenigen Auswechselmöglichkeiten der Heilbronnerinnen bemerkbar. Es wurde nicht mehr ganz so druckvoll und konzentriert gespielt, trotzdem ging man mit zwei Toren Vorsprung in die Kabine.
Zurück auf dem Feld fanden die SV lerinnen wieder gut rein. Sie zeigten wie in der ersten Halbzeit, dass sie es ihren Gegnerinnen heute sehr schwer machen möchten und vielleicht sogar mit einem Sieg zu überraschen werden. Zur Mitte der ersten Halbzeit schafften es die Hohenloherinnen nun aber auszugleichen. Das Spiel ging nun hin und her. Am Ende waren es dann aber doch die Gäste, die mit ihrer kompletten Bank im Gegensatz zu den zwei Auswechselspielerinnen des SV, im wahrsten Sinne des Wortes den längeren Atem hatten und mit zwei Toren Vorsprung den Sieg einheimsen konnten.

Für den SV spielten:
Vivien Gosolits (Tor), Verena Vogel (2/1), Nathalie Vogt (1), Julia Gmelin (7), Jasmin Wörz (4), Katharina Schaaf (3), Claudia Fromm (4), Dominique Schramm (3), Carolin Lucht.

Für die HSG spielten:
Funda Saglamer (2), Jana Fragner (1), Nicole Heynicke, Stefanie Samer (3), Anja Steiner (6), Julia Eberhardt, Verena Friedl (1), Lara Seiz (3/1), Christina Hoppe, Irini Mavridou, Marie-Krisrin Paul (4), Julia Maul, Denise Müller (2), Julian Samer (4/4).

Zurück