Weibliche B-Jugend qualifiziert sich für die Württembergliga 2016/2017

von V. Lardani

Nach den Pfingstferien stand für die weibliche B-Jugend die entscheidende Qualirunde zur Württembergliga an. Der erste Spieltag führte die Mannschaft nach Trossingen, wo ein zweiter Tabellenplatz schon für die sichere Qualifikation gereicht hätte.
Im ersten Spiel trafen die SV´lerinnen auf die HSG Friedrichshafen/Fischbach, der Vertreter aus dem Bezirk Bodensee/Donau. Mit einem temporeichen und variablen Spiel konnte ein deutlicher 19:10-Sieg erzielt werden. Das zweite Spiel gegen den Favoriten TV Nellingen 2 war an diesem Tag nicht zu gewinnen, dafür machte man im Angriff zu viele Fehler, die die konterstarken Nellingerinnen gnadenlos ausnutzten. Schlussendlich musste man sich klar mit 16:27 geschlagen geben. Somit wurde das letzte Spiel gegen die HSG Baar zu einem echten „Endspiel“ um den zweiten Platz. Allerdings fehlten nach der kraftraubenden Partie gegen Nellingen die letzten Körner, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Dabei zeigten die Mädels im Angriffsspiel eine durchaus ansprechende Leistung, im Rückzugsverhalten und in der Abwehrarbeit agierte man dafür sehr unkonzentriert. Dementsprechend musste man sich in einem torreichen Spiel verdient mit 19:24 geschlagen geben. Als Drittplatzierter gab es für die SV´lerinnen dann nochmal eine Woche später eine weitere Chance, sich für die Württembergliga zu qualifizieren.
In Großbottwar standen die drei Partien gegen die jeweils anderen Drittplatzierten an, Gegner waren hier die HG Aalen/Wasseralfingen, HABO Bottwar, und die SG Heuchelberg. Mit einer sehr tollen Leistung im ersten Spiel gegen HG Aalen/Wasseralfingen konnte gleich der erste Sieg eingefahren werden, nach 30 gespielten Minuten stand ein 17:14-Sieg auf der Anzeigetafel. Direkt danach musste man ohne Pause das nächste Spiel gegen den Gastgeber HABO Bottwar bestreiten, hier häuften sich dann wieder Abspielfehler und Ungenauigkeiten, sodass man vor allem über Gegenstöße einige Gegentreffer hinnehmen musste. In der Abwehr fehlten die nötige Aggressivität und das gegenseitige Aushelfen, wodurch man die Gegner Stück für Stück ziehen lassen musste und dann letztendlich mit 15:20 das Nachsehen hatte. Im letzten Spiel gegen die SG Heuchelberg zeigte sich die Mannschaft dann aber wieder von ihrer besten Seite. Von Anfang an wurde ein hohes Tempo vorgelegt, wodurch die Mädels sich bis zum 11:2 absetzen konnten. Danach wurde noch viel durchgewechselt und dennoch konnte das Spiel deutlich mit 19:11 gewonnen werden.
Somit sicherten sich die SV´lerinnen den zweiten Platz und spielen damit in der kommenden Saison in der Württembergliga!! Darauf kann die ganze Mannschaft sehr stolz sein… Ein großer Dank geht an die tolle Unterstützung der Eltern, Verwandten und sonstigen Anhänger, die das Team immer großartig anfeuerten. Man kann gespannt sein, wie die Mannschaft dann nach den Sommerferien mit der neuen Herausforderung umgehen wird, aber mit Sicherheit werden es die Mädels schaffen, für die eine oder andere positive Überraschung zu sorgen…

Für den SV Heilbronn spielten:

Erste Qualirunde in Trossingen:
Enny Bayer (Tor), Sina Feeser (Tor), Nadine Maier (3), Jannika Giese (20), Melina Eschle (6), Lena Feeser (9), Sarah Ochs (1), Michelle Lierenz (4), Emma Kern (2), Anina Stellmacher, Jasmin Jakob (2), Lara Wörz (7), Emma Wildersinn.

Zweite Qualirunde in Großbottwar:
Enny Bayer (Tor), Nadine Maier (7), Jannika Giese (17), Melina Eschle (7), Lena Feeser (3), Sarah Ochs (3), Michelle Lierenz (2), Marie Wörz, Emma Kern, Anina Stellmacher, Nathalie Götzinger (1), Sina Feeser (1), Lara Wörz (7), Emma Wildersinn (3).

Zurück