Weibliche B-Jugend verliert in Waiblingen knapp mit 25:27

von V. Lardani

Für das Auswärtsspiel gegen die JSG Hohenacker-Neustadt waren die Vorzeichen alles andere als optimal, da einige Leistungsträgerinnen krankheitsbedingt nur begrenzt einsetzbar waren und darüber hinaus beide etatmäßigen Torhüterinnen nicht einsatzfähig waren. Einen großen Dank deshalb an Anina, die sich bereit erklärte, für die Partie ins Tor zu gehen!!
Die ersten Minuten begannen sehr torreich, da die Heilbronnerinnen über ein druckvolles Angriffsspiel immer wieder in gute Wurfpositionen kamen und diese Chancen sicher verwerteten. Die 6:3 – Führung war aber nur von kurzer Dauer, da man leider nun im Angriff etwas vom Gaspedal ging, anstatt weiter das Tempo hoch zu halten. In der Abwehr leistete man sich einzelne individuelle Stellungsfehler, sodass die Gastgeberinnen wieder verkürzen und ausgleichen konnten. Allerdings ließ man sich nicht verunsichern, sondern erzielte vor allem über die Halbspielerinnen Melina und Jannika mehrere schöne Tore. Dadurch konnte man mit einer 13:11 – Halbzeitführung in die Kabine gehen.

Auch in der zweiten Halbzeit gelang es weiter, die Führung bis zum 20:18 zu halten. Leider hatte man schon zu diesem Zeitpunkt viel zu viele Fehlwürfe und einfache Ballverluste im Angriff, was eine höhere Führung verhinderte. In den letzten 12 Minuten musste man dann leider noch neun Gegentore hinnehmen, da man den letzten Einsatz und die letzte Konzentration in der Abwehr vermissen ließ. So wurden die Gegenspielerinnen zu oft ohne Körperkontakt laufen gelassen. Im Angriff agierte man zudem glücklos und wenn man in eine gute Wurfsituation gelangte, wurde leider viel zu früh abgepfiffen. Schlussendlich schaffte die Mannschaft es nicht mehr, die Leistung der Anfangsphase abzurufen und verlor daher knapp mit 25:27.

Dennoch müssen die Mädels nicht den Kopf hängen lassen, sondern sich wieder auf ihre Spieltugenden besinnen. Denn vor allem in das Gegenstoßspiel kamen die Mädels überhaupt nicht rein, auch der letzte Biss in der Abwehr fehlte, vor allem in der zweiten Halbzeit. Nächste Woche im Heimspiel gegen HC Oppenweiler/Backnang gibt es dann gleich wieder eine neue Möglichkeit zu punkten. Danke an die vielen Zuschauer für die lautstarke Unterstützung!

(Jonas Pfauser)

Für den SV Heilbronn spielten:
Anina Stellmacher (Tor), Emma Wildersinn (1), Lara Wörz (3), Jannika Giese (10), Nadine Maier, Jasmin Jakob, Melina Eschle (5), Lena Feeser (1), Sarah Ochs, Michelle Lierenz (1), Emma Kern (1), Amelie Mistele (3).

Zurück