Weibliche B-Jugend gewinnt gegen die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim mit 38:11

von V. Lardani

Einen ungefährdeten 38:11 - Sieg konnte die weibliche B-Jugend am Sonntagabend im Heimspiel gegen die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim feiern. Dabei gab es für alle Spielerinnen genug Einsatzzeiten und trotz eines munteren Durchwechselns war kein Leistungsabfall zu erkennen.

Zu Beginn stellten die SV´lerinnen eine starke 3:2:1 – Abwehr, gegen die nur schwer ein Durchkommen möglich war. Über ein gutes Konterspiel wurde schnell ein großer Vorsprung erspielt, einziger Schwachpunkt war die etwas schlampige Chancenverwertung; unter anderem vier Siebenmeter und mehrere freie Würfe fanden nicht den Weg ins Tor. Dennoch stand ein deutlicher Halbzeitstand von 18:3 auf der Anzeigetafel.

In der zweiten Halbzeit ergab sich somit die Möglichkeit, einige Dinge auszuprobieren. Zum einen stand ein Torwartwechsel an, zum anderen wurde die Abwehr gegen Ende auf eine noch offensivere 1:5 – Deckung umgestellt. Zwar gelangen den Gästen dadurch etwas mehr Tore, aber dennoch zeigten die Mädels gerade im Angriffsspiel nochmals eine Steigerung zur ersten Hälfte. Gerade über die oft vernachlässigten Außenpositionen wurden nun die Tore erzielt und auch das Zusammenspiel mit dem Kreisläufer klappte besser. Erfreulich war, dass jede einzelne Spielerin mit gelungenen Aktionen auf sich aufmerksam machte und alle Spielerinnen den Weg zum Tor suchten.

Mit dieser tollen Mannschaftsleistung kann man optimistisch auf das nächste schwere Spiel in zwei Wochen bei der SG Heuchelberg blicken, über eine ähnlich gute Unterstützung der Zuschauer würden sich die Mädels sehr freuen.

Für den SV Heilbronn spielten:
Enny Bayer (Tor), Jannika Giese (8), Melina Eschle (9), Lena Feeser (6), Jasmin Jakob (4), Michelle Lierenz (2), Sarah Ochs (1), Lara Wörz (2), Katharina Kress (1), Nadine Maier (5), Marie Wörz.

Zurück