Weibliche B-Jugend mit toller Leistung bei heimischer HVW-Quali

von

Am vergangenen Sonntag fand der erste Spieltag der Bezirksqualifikation für die Württembergliga in der Neckargartacher Römerhalle statt. Gespielt wurde in einer Vierer- und einer Dreier-Gruppe im Modus „Jeder gegen Jeden“. Die jeweils zwei Gruppenersten qualifizierten sich dabei für die nächste Runde. Die SV´lerinnen mussten gegen die neugegründete JHFH Flein-Horkheim und gegen die JSG Neckar-Kocher antreten.

Im ersten Spiel gegen die Fleiner zeigten alle Mädels von Anfang eine richtig tolle Leistung in der Abwehr, wodurch ein Ball nach dem anderen erobert werden konnte. Die daraus resultierenden Gegenstöße wurden aber leider reihenweise vergeben, sodass zu Beginn kaum Tore erzielt wurden. Die SV´lerinnen ließen sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen, sondern holten sich die Sicherheit über eine funktionierende Abwehr. Mit zunehmender Spielzeit klappte es dann auch im Torabschluss besser, was dazu führte, dass sich die Mädels Stück für Stück bis auf 13:1 absetzen konnten. Bis zum Schlusspfiff änderte sich vom Ergebnis her dann nicht mehr viel, wodurch ein deutlicher und in der Höhe nicht erwarteter 16:4 – Sieg an der Anzeigetafel stand.

Zum zweiten Spiel gegen die JSG Neckar-Kocher konnte man dann auch auf Lena zurückgreifen, was angesichts der etwas spärlich besetzten Auswechselbank sehr gut tat. Diesmal erwischten die Mädels aber einen etwas schlechteren Start und lagen nach 10 Minuten mit 2:4 in Rückstand. Verunsichern ließen sich die SV´lerinnen davon aber nicht und konnten über eine wieder herausragende Abwehrleistung sowie einer starken Enny im Tor Bälle erobern. Im Angriff wurde geduldig gespielt und die Torchancen konnten mit zunehmender Spielzeit auch im gegnerischen Tor untergebracht werden. So konnten der Rückstand in eine Führung umgewandelt werden, welche die Mädels bis zum Ende toll verteidigten. Der vielumjubelte Endstand war dann 9:5 für den SV Heilbronn.

Trotz einiger Ausfälle und vielen angeschlagenen Spielerinnen hat die Mannschaft eine super kämpferische Leistung gezeigt. Vor allem die offensive Abwehr mit nur 9 Gegentoren in 50 Minuten muss hier positiv hervorgehoben werden. Dies wird auch der Schlüssel zum Erfolg in der nächsten Runde sein. Als Gruppenerster trifft die weibliche B-Jugend dann in drei Wochen auf die SG Heuchelberg und den TV Lauffen.

Für den SV Heilbronn spielten:
Enny Bayer (Tor), Nadine Maier (6), Jannika Giese (4), Melina Eschle (4), Lena Feeser (2), Sarah Ochs, Michelle Lierenz (1), Marie Wörz (3), Emma Kern (3), Anina Stellmacher (2)

Zurück