Weibliche C-Jugend gewinnt gegen die HG Hohenlohe mit 31:25

von

Nach zwei kurzfristig ausgefallenen Heimspielen war die Mannschaft richtig heiß darauf, endlich wieder spielen zu können und man wollte gegen den schweren Gegner der HSG Hohenlohe ein gutes Spiel zeigen.
In den ersten Minuten gingen die SV´lerinnen durch eine gute offensive Abwehrarbeit und schnellen Gegenstößen gleich mit 5:2 in Führung. Doch die körperlich viel stärkeren Gäste ließen sich nicht hängen und konnten in der Folge vor allem über die Kreisläuferin einige Tore erzielen. Dennoch wurde ein 17:13 – Vorsprung bis in die Pause verteidigt.
In den zehn Minuten nach der Halbzeit zeigte die Mannschaft dann ihr stärkstes Gesicht und konnte sich mit guten Kreuzungen und schnellem Stoßen im Angriff weiter bis auf 27:16 absetzen. Danach lief bis zum Spielende nicht mehr viel zusammen und so konnten die Gäste den Spielstand noch auf 31:25 verkürzen.
Trotzdem ist der Sieg hoch einzuschätzen, da gegen so einen Gegner erst einmal 31 Tore geschossen werden müssen. In zwei Wochen folgt dann gleich das Rückspiel in Pfedelbach, wo es auf jeden Fall darauf ankommen wird, eine aggressivere Abwehr zu stellen, denn heute wurden dem Gegner einfach viel zu viele freie Wurfchancen zugelassen.

Für den SV Heilbronn spielten:
Christina Körber (Tor), Luisa Staudt, Marie Wörz (1), Emma Wildersinn, Saskia Haiber (1), Lara Wörz (4), Nadine Maier (13/5), Jasmin Jakob (3), Nathalie Götzinger (3), Sina Feeser (6/1).

Zurück