Männer 1 gewinnen gegen Schmiden mit 33:28

von V. Lardani

Nach zwei Auswärtspartien durfte die erste Herrenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach endlich wieder vor heimischer Kulisse auflaufen. Zu Gast am Sonntag war die zweite Mannschaft des TSV Schmiden. Zielstellung des Trainerteams um Günter Langlitz war es, vor allem die schwache Abwehrleistung des vorangegangenen Spieltags zu verbessern. Diese Zielstellung schien die Mannschaft komplett verinnerlicht zu haben. Die Abwehr stand von der ersten Minute an wie ein Bollwerk und machte es Torwart Ralf Hausmann immer wieder leicht die Würfe der Gäste zu parieren. Über die starke Abwehr konnte man schnell die erste und zweite Welle starten. Die Chancen wurden allerdings nicht gut genutzt und so stand es in der 14 Minute lediglich 6:2. Doch die nächsten 6 Minuten sollten eine Demonstration von konzentrierter Abwehr und konsequenter Chancenverwertung werden. Mit einem 6:0 Tore-Lauf schafften es die SVler sich einen riesen Vorsprung von 10 Toren herauszuspielen. Das Bemerkenswerte war nur 2 Tore in 20 Minuten zu kassieren. Doch die Schmidener stellten sich der Herausforderung und schafften es in den letzten 10 Minuten durch große Anstrengung die Abwehr zu überwinden. Dem Angriff aus schnellen Gegenstößen und kombinierten Positionsspielen konnten sie allerdings nur wenig entgegensetzen. Man trennte sich mit einem deutlichen Vorsprung von 17:8.

Das Trainerteam war sehr zufrieden mit der ersten Halbzeit. Es blieb nur anzusprechen, dass die Mannschaft nicht aufhören darf die Konzentration hoch zu halten. Diesen Anschein machten sie aber auch zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht. Den Gästen aus Schmiden gelang es nicht ihr Spiel im Angriff aufzubauen und zu guten Wurfpositionen zu gelangen. Der Vorsprung der Gastgeber konnte zeitweise auf 12 Tore ausgebaut werden und schien auch nicht gefährdet zu sein. Doch in den letzten 10 Minuten der Partie schlichen sich dann doch leichte Fehler ein. Zu schnelle Ballverluste luden die Schmidener zu Kontern ein. Auch die Abwehr stand nicht mehr in aller Konsequenz. So musste man in den letzten Minuten noch einmal 10 Tore kassieren. Durch den hohen Vorsprung den sich die SVler bis dahin herausgespielt haben, war dies jedoch nichts weiter als Ergebniskosmetik. Nach zwei verlorenen Spielen konnte die erste Herrenmannschaft endlich wieder komplett überzeugen und man gewann verdient mit 33:28.

Stimmen nach dem Spiel

Die Mannschaft hat von der ersten Minute an gezeigt was sie kann, wir sind sehr stolz auf die Mannschaft.

– Trainerteam

Die Forellen schwimmen wieder den Bach hoch - eine überragende Abwehrleistung!

– Mannschaft

Die ersten 50 Minuten eine grandiose Leistung!

– Publikum

Die Mannschaft möchte sich bei allen Fans in der Halle bedanken. Vor allem die lautstarke Unterstützung der Jugendspielerinnen hat die Mannschaft angespornt. Ebenfalls möchte man sich bei der E-Jugend bedanken, die als Einlaufkinder ein tolles Bild abgegeben haben.

(Dominik Haberkern)

Für den SV Heilbronn spielten:
Ralf Hausmann (Tor), Kenan Filp (3), Dominik Haberkern, Jonas Pfauser (1), Philipp Lang (4), Cedric Bollmann, Sandro Gohly (4/1), Dennis Schulz (4), Stefan Kandziora, Julian Krötzsch (4), Sven Graf (3), Matthias Künzel (2), Serkan Vurmaz (7/2), Marco Künzel (1).

Für den TSV Schmiden spielten:
Tom Lötzbeyer (1), Christian Müller (6), Matthias Fischer, Florian Besel (2), Louis Schippert, Felix Purkert (7/1), Marc Schmidt (3), Andreas Dunz (2), Nico Simon (3), Jan Hellerich (1), Jonas Conrady (2), Jan David, Tim Mandel (1).

Zurück