Männer 1 verlieren gegen Mosbach mit 29:32

von V. Lardani

Am vergangenen Sonntag war Derby-Zeit für die erste Herrenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach. Zu Gast war der TV Mosbach, der bisher noch keine Punkte auf seinem Konto hatte. Da es zurzeit sehr eng in der Tabelle zugeht sind diese 2 Punkte äußerst wichtig für den SV.

Die Gäste aus Mosbach starteten deutlich besser in die Partie. Mit einem 3:0 Lauf setzten sie die Hausherren von der ersten Minute an mächtig unter Druck. Doch nach wenigen Minuten fing sich der SV und konnte Tor um Tor wieder aufholen und in der 11ten Minute den Ausgleich zum 6:6 erzielen. Trotz Problemen sowohl in Angriff als auch der Abwehr kann man in der 13ten Minute das erste Mal in Führung gehen. Den Aufschwung des SV nahm der Gästetrainer zum Anlass die erste Auszeit zu nehmen. Es zeigte Erfolg, denn die nächsten Minuten war es dann ein offener Schlagabtausch. Doch 10 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit zeigte der SV endlich aus welchem Holz sie geschnitzt sind. Vor allem die Probleme in der Abwehr konnten weitestgehend abgestellt werden. Durch schnelles verschieben der Abwehrreihen konnten die Gäste nicht nur zu schweren Würfen gezwungen werden, sondern auch einige Balleroberungen in Kontertore verwandelt werden. Dies hatte zur Folge, dass die Heilbronner sich einen kleinen 4 Tore Puffer bis zur Halbzeitpause erspielen konnten. Der Halbzeitstand betrug 18:14.

Nach der Halbzeitpause hatte man das Gefühl, dass die Gäste aus Mosbach motivierter aufs Spielfeld kamen. Die ersten Minuten konnte der Vorsprung zwar noch gehalten werden, doch man tat sich deutlich schwerer ein Tor zu erzielen, als es noch Ende der ersten Halbzeit der Fall war. Auch in der Abwehr verlor man wieder die Stabilität. Viele Eins-gegen-Eins-Duelle entschieden die Mosbacher für sich und kamen nach 7 Minuten der zweiten Halbzeit dem SV wieder gefährlich nahe. Deshalb entscheidet sich der Heimtrainer Günter Langlitz beim Spielstand von 22:21 eine Auszeit zu nehmen, um der Abwärtsspirale seiner Mannschaft entgegen zu wirken. Doch die Mannschaft fand keinen Zugriff auf das Spiel. Nach der eigenen Auszeit konnte man keine Tore erzielen und musste im Gegenzug 3 in Kauf nehmen, was die Mosbacher erneut in Führung brachte. Der erneute Rückstand schien die Heimmannschaft jedoch nochmals aufleben und man gab nochmals alles um die erste Heimniederlage in dieser Saison zu verhindern. Wieder konnte man 10 Minuten vor Schluss in Führung gehen. Doch immer wieder unterbrachen die Mosbacher die guten Phasen des SV durch starke Torläufe ihrerseits. Der letzte Führungswechsel war 7 Minuten vor Schluss. Dem SV gelang in den letzten Minuten dann nur noch wenig und so muss man sich leider das erste Mal vor heimischer Kulisse geschlagen geben. Der Entstand betrug 29:32.

Stimmen nach dem Spiel:

Trainerteam: „In der zweiten Halbzeit komplett den Faden verloren. Wieder einen Negativlauf kassiert. Das hat uns das Genick gebrochen. Schade, dass die Heimserie nun beendet ist“.

Mannschaft: „Wir haben das Spiel selbst aus der Hand gegeben“ ; „Hätte jeder 100% gegeben, hätte man dieses Spiel gewonnen“.

Publikum: „Im Angriff und in der Abwehr eine katastrophale Leistung“

Für die Mannschaft steht jetzt im Vordergrund die Fehler der vergangenen Wochen zu analysieren und schnellst möglich wieder in die Erfolgsspur zu gelangen. Für die tolle Stimmung in der Halle möchte sich die Mannschaft recht herzlich bedanken.

Für den SV Heilbronn spielten:
Patrick Schropp (Tor), Ralf Hausmann (Tor), Kenan Filp (3), Yannick Volz, Jonas Pfauser (2), Philipp Lang (5), Sandro Gohly (9/5), Dennis Schulz (1), Stefan Kandziora, Sven Graf (5), Marco Künzel (4), Matthias Künzel.

Für den TV Mosbach spielten:
Lukas Scheu (7), Janosch Butschbacher, Tobias Blasman (1), Sascha Filipiak, Patrick Mittmann (11/3), Mario Grimm (3), Christoph Pusch, Marcel Gehring, Bastian Beuchert, Stefan Heiß (4), Felix Knoll (6), Pascal Bissinger, Janik Krischke, Michael Goertz.

Zurück