Männer 1 verlieren in Feuerbach deutlich mit 37:27

von V. Lardani

Am letzten Landesliga-Spieltag für die erste Herrenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach im Kalenderjahr 2016, musste man auswärts gegen Weilimdorf/Feuerbach antreten. Um einigermaßen glimpflich in das neue Jahr zu starten, musste ein Sieg her, da ansonsten die gesetzten Ziele für diese Saison in weite Ferne geraten.

Doch die Gastgeber kamen schneller ins Spiel und konnten sich rasch eine kleine Führung herausspielen. Den Heilbronnern gelang es beim Stand von 3:3 auszugleichen. Dies sollte jedoch der einzige Ausgleich sein. Ein 5 Tore-Lauf der Hausherren folgte und zwang den SV, wie in den vergangenen Wochen, einem deutlichen Rückstand hinterher zu laufen. Die Abwehr zeigte eine schlechte Leistung und ließ die Gegner zu einfach passieren. Der Trainer der Gäste Günter Langlitz versuchte durch verschiedene Maßnahmen Konstanz in das Spiel zu bekommen, jedoch zeigte keine Wirkung. Bis zum Ende der ersten Halbzeit schafften die Gastgeber den Heilbronnern 19 Tore einzuschenken, dies spricht deutlich für Probleme im Abwehrverhalten. Man trennt sich 19:12.

In der zweiten Halbzeit bekamen die Spieler eine Chance, die in den letzten Wochen weniger Einsatzzeiten bekommen haben. Man merkte jedoch, dass das Zusammenspiel sowohl im Angriff als auch der Abwehr nicht so eingespielt war. Die Mannschaft aus Weilimdorf/Feuerbach spielten ihr Spiel runter ohne den Sv'lern wirklich eine Chance zu lassen. Nach 60 Minuten musste man eine deutliche Niederlage verbuchen. Das Spiel endete 37:27.

Stimmen nach dem Spiel:
Trainerteam: „Die Hinrunde ist überhaupt nicht wie geplant verlaufen. Im neuen Jahr muss man sich deutlich steigern um die geplanten Ziele nicht komplett zu verfehlen.“

Mannschaft: „Abwehr schlecht, Angriff schlecht, selber geschlagen.“

Publikum: „Lag definitiv an den vielen technischen Fehlern.“

(Dominik Haberkern)

Für den SV Heilbronn spielten:
Patrick Schropp (Tor), Ralf Hausmann (Tor), Kenan Filp (2), Philipp Lang (5/1), Cedric Bollmann (1), Sandro Gohly (5), Dennis Schulz (2), Stefan Kandziora (1), Julian Krötzsch (7), Marco Künzel (1), Matthias Künzel, Serkan Vurmaz (3/2).

Für die Hbi Weilimdorf/Feuerbach:
Leon Jungk, Bertram Schoen (1), Jan Diller (3), Maximilian Herion, Jörg Eisenhardt (4), Per Laukemann (4), Pepe Fritz (7), Luca Jagsch (6), Eckart Petig, Hannes Diller (4), Robin Wegfahrt (8/4), Tim Petschinka.

Zurück