Männer 1 gewinnen gegen die TSG Heilbronn mit 29:23

von V. Lardani

Am Wochenende hieß es Derbytime für die erste Herrenmannschaft des SV Heilbronn am Leinbach, denn zu Gast war der direkte Tabellennachbar der TSG Heilbronn. Am Samstag war zwar der St. Martinstag, jedoch hatte keiner der Spieler um Trainer Günter Langlitz Lust darauf etwas mit den Gästen zu teilen und man wollte die ungeschlagene Heimserie fortsetzen.

Die Derbystimmung war von Anfang an zu spüren. Beide Mannschaften begannen mit einer aggressiven Abwehr, jedoch kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel und man konnte sich schnell mit zwei Toren absetzen. Doch die TSG schaffte es dran zu bleiben und einen größeren Vorsprung zu verhindern. Dies lag auch an kleinen Unaufmerksamkeiten in der SV Abwehr. Man schaffte es die Gäste lange vom Torwurf abzuhalten, doch bekam dann zu oft bei Zeitspiel ein Tor. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man im Angriff nochmal zulegen und konnte mit einem kleinen Vorsprung von 3 Toren bei einem Spielstand von 15:12 in die Kabine gehen.

In der zweiten Hälfte stellte Trainer Günter Langlitz auf einigen Positionen um, was jedoch zu keinerlei Abbruch im Spiel führte. Wie in der ersten Halbzeit konnte man Stück für Stück wegziehen und den Fans in der Halle wurden schöne Kombinationen geboten. In der Abwehr stand man als eine Einheit und kam der Rückraumshooter der Gäste doch mal zum Wurf, hatte man mit dem überragenden Mittelblock Marvin Brugger und Albert Langlitz immer einen Finger am Ball. Der Sieg der Hausherren war auch in der zweiten Halbzeit nicht gefährdet und man konnte die Serie mit einem 29:23 weiter ausbauen.

Wie auch schon in den letzten Spielen war es eine tolle Leistung der ganzen Mannschaft die von Woche zu Woche enger zusammen rückt und vor allem daheim zu einer unüberwindbaren Hürde für alle Kontrahenten zu werden scheint. Vielen Dank auch an die Fans in der Halle die dieses Derby lautstark angeheizt haben.

(D.Haberkern)

Für den SV Heilbronn spielten:
Ralf Hausmann, Patrick Schropp (Tor), Phillip Brodmann (2) Kenan Filp (4), Albert Langlitz (1), Dominik Fundus (4), Maximilian Wiesinger, Marvin Brugger (1), Dominik Haberkern (3), Jonas Pfauser (2), Jonathan Feldmann (1), Tom Hönig, Serkan Vurmaz (4), Marco Künzel (7).

 

Zurück