Männer 2 zuhause weiter mit weißer Weste

von V. Lardani

Am vergangenen Samstag war die SV Germania Obrigheim 2 zu Gast. Trainer Bernauer konnte auf zahlreiche Spieler zurückgreifen unter anderem auch auf den lange verletzten Marc Zidorn. Man wollte im Heimspiel die 33:26 Niederlage vom Hinspiel wieder gut machen.

Pünktlich zur Mittagszeit wurde die Partie angepfiffen. Der SV startete gut ins Geschehen und ging mit 3:0 in Führung. Allerdings glich die Anfangsphase einem Rentnerspielenachmittag. Keine der beiden Mannschaften konnte sich abheben. Beim 5:3 trommelte der Coach aus Heilbronn sein Team zusammen. Tempospiel mit entsprechender Stimmung war gefordert. Allerdings half dieses Wachrütteln nicht. Denn die Gäste spielten nun Ihr gewohntes Konterhandball und konnten kurzzeitig mit einem 6:7 in Führung gehen. Trotz Unterzahl, aufgrund einer Zeitstrafe, konnte sich die SV-Reserve in die Partie zurück kämpfen. Ein sehr gut aufgelegter Florian Finger im Tor trug einen großen Anteil an diesen Kampf. Zur Halbzeitbesprechung ging es mit einem 12:9.

Stabilität in der Abwehr wurde in der Halbzeit gefordert. Auch ein höheres Tempospiel und individuelleres Angriffspiel wurde angesprochen.

Zurück in Halbzeit 2 erwischte die SV-Reserve den besseren Start. Bis zu einer 16:11-Führung konnte man sich absetzen, schwächelte aber ab und an im Angriff, sodass man Ballverluste in Kauf nehmen musste. Bis zum 16:14 wurde es noch einmal eng. Verdient konnte sich das Team um Trainer Bernauer wieder einen 8-Tore-Abstand zum 24:16 erspielen. Auch die doppelte Manndeckung in der Schlussphase wurde gut kompensiert, sodass man zum Schluss mit einem 24:17 als verdienter Sieger vom Platz gehen durfte.

Eine gute Abwehr und ein souveräner Torhüter bewiesen eine gute Leistung. Reicht diese Leistung auch gegen den Tabellenführer und amtierenden Aufsteiger aus Bad Wimpfen? Wir werden sehen, denn dieser ist am kommenden Samstag, den 23.02.2019 um 17 Uhr, in der Leintalhalle zu Gast. Fans, Verwandte und Bekannte werden benötigt, um die Siegesserie in heimischer Halle beizubehalten. Daher freuen wir uns über zahlreiche lautstarke Unterstützung.

(Benjamin Bernauer)

 

Für den SV Heilbronn spielten: 

Florian Finger & Gerardo Weber (beide im Tor), Michael Sommerfeld (6), Tobias Kubon (4), David Berger (3), Marc Zidorn (2), Pascal Maier, Tobias Risse (4), Omar SHBB, Wojciech Zagwojski (1), Robin Berger, Benjamin Riehn (3), Raham Naderi (1).

Zurück