Männer 1 erreichen gegen Vaihingen ein Unentschieden

von V. Lardani

Nachdem der SV Heilbronn letzte Woche in Kornwestheim noch als schlechteste Landesligamannschaft bezeichnet wurde, konnte die Mannschaft am Sonntag zeigen, dass sie mehr drauf hat und auch starke Gegner ärgern kann. Gegen die Gäste aus Vaihingen konnte man bis zum 4:4 gut mithalten. In der Folgezeit führten einige Fehlwürfe zu einem vier Tore Rückstand. Doch konzentrierte Abschlüsse verhalfen dem SV Heilbronn beim 14:14 wieder auszugleichen. In der 27. Minute ging der SV dann auch zum ersten Mal im Spielverlauf in Führung. Leider konnte man diesen bis zur Halbzeit nicht halten und musste dagegen mit einem 15:16 Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel verhalfen ein paar Tempogegenstöße zur Führung. Langsam und Tor um Tor setze sich der SV Heilbronn um vier Tore ab. Doch wie schon so oft in einer solchen Situation konnte die Mannschaft den Vorsprung nicht bis zum Schlusspfiff halten. Kurz vor Schluss konnten die Gäste noch ausgleichen. Die letzte Chance des Spiels vergab der SV Heilbronn, wodurch der 33:33 Endstand auf der Anzeigetafel stehen blieb. Trotzdem ist es für die Mannschaft des SV Heilbronn ein gewonnener und wichtiger Punkt.

Nächsten Samstag muss die Mannschaft auswärts in Schmiden um weitere Punkte kämpfen.

 

Für den SV Heilbronn spielten:
Patrick Schropp (Tor), Reinhold Gräf (Tor), Kenan Filp (6), Tobias Künzel, Yannick Volz, Harold Hörner (1), Philipp Lang (4), Dennis Geiger (2), Sven Graf (12), Serkan Vurmaz (5), Dominik Fundus (2) und Marvin Brugger (1).

Für den SV Vaihingen spielten:
Rene Glaser, Tim Fischer (2), Raphael Höll (4), Abdulkerim Deniz, Moritz Hertfelder (2), Dominik-Pascal Harsch, Lukas Hartenstein (3), Tini Bieber (2), Kai Fischer (1), Daniel Hammerle, Christoph Hönig (8), Daniel Kollitz (9), Claudio Calandri und Julian Schwab (2).

Zurück