Männer 1 erreichen in Weinstadt ein Unentschieden

von V. Lardani

Am Samstagabend mussten die Männer 1 vom SV Heilbronn zum letzten Punktspiel in diesem Jahr beim Tabellenzweiten in Weinstadt antreten. Die Favoritenrolle lag eindeutig beim Gastgeber und somit konnten die Gäste aus Heilbronn ohne Druck befreit aufspielen. Von Beginn an nahmen die SV’ler das hochklassige Spiel in die Hand und bestimmten das Spielgeschehen. Die sehr defensiv ausgerichtete SV-Abwehrreihe stand sehr sicher und die Gastgeber fanden kein Mittel um das Bollwerk zu knacken. Im Angriff wurde auf seitens der Heilbronner klar strukturiert gespielt und die dadurch entstehenden Torchancen klar verwertet. Die SV’ler dominierten das Spiel und setzten sich über 2:4 bis zur 15. Spielminute auf 4:10 Toren ab. Auch eine Auszeit der Hausherren ließ die Heilbronner nicht aus dem Rhythmus bringen und so führten Sie bis zur 28. Spielminute mit 12:18 Toren. Durch zwei überhastete technische Fehler im Angriff konnten die Weinstädter kurz vor der Halbzeitpause nochmals auf 14:18 verkürzen. Überschattet wurde in der ersten Spielhälfte die Verletzung von Jonathan Feldmann, der bei einem Konter in den ersten Minuten einen Kreuzbandriss im Knie erlitt. Auf diesem Wege gute Besserung.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnten die SV’ler die Gastgeber weiter auf Distanz halten, die nun versuchten über schnelles Anspiel und schnelle Gegenstöße zu leichten Toren zu kommen. Die Abwehrreihe der Gäste stand nun besser und die Heilbronner fanden immer schwerer die freien Lücken zu erspielen. Beim Stande von 22:24 für die SV’ler witterten die Weinstädter ihre Chance, nachdem die Heilbronner Gäste zwei Zeitstrafen bekamen. Mit drei Toren in Folge gingen die Gastgeber zum ersten Mal in diesem Spiel mit 25:24 in Führung. Die SV’ler gaben sich noch nicht geschlagen und zeigten Moral und Biss und konnten durch Tore von Serkan Vurmaz und Sven Graf wieder mit 25:26 Toren in Führung gehen. Die Heilbronner Abwehr stand nun wieder sicher und hatte mehrere Chancen sich weiter abzusetzen. Doch die Unparteiischen hatten, wie in der gesamten zweiten Spielhälfte etwas dagegen, dass sich die Heilbronner absetzen konnten. Im Angriff wurden klare Kreis-Abwehraktionen durch die Weinstädter nicht geahndet und im Gegenzug bekamen die Gastgeber Geschenke wie Strafwürfe und Tore durch Angreifer im Kreis zugesprochen. Die SV’ler blieben ruhig und legten in den letzten Spielminuten immer wieder ein Tor vor und die Weinstädter konnten im Gegenzug ausgleichen. Am Ende können sich die Gäste bei den Unparteiischen über den Punktgewinn bedanken. Dies brachte auch der SV-Coach Joe Künzel bei der anschließenden Pressekonferenz zum Ausdruck, das auch einige Zuschauer durch Applaus befürworteten.

Die Rückrunde beginnt für die Männer vom SV Heilbronn bereits wieder am 5. Januar 2016, beim Nachholspiel in Ditzingen um 19:30 Uhr in der Sporthalle Glemsaue.

(Joe Künzel)

Für den SV Heilbronn spielten:
Patrick Schropp (Tor), Reinhold Gräf (Tor), Philipp Lang (2), Markus Seifer, Sören Vogt (6), Stefan Kandziora, Marco Künzel (4), Serkan Vurmaz (8/3), Jonathan Feldmann (1), Sven Graf (7) und Kenan Filp (1)

Für die SG Weinstadt spielten:
Manuel Künkel (3), Marc Rühle, Sascha Wilhelm (7/5), Dustin Louis (1), Joel Myberg (1), Sven Müller, Sebastian Striebich, Timo Lederer (6), Dominic Boland (1), Fabian Tschirley, Nicolai Klass, Philip Stäudle (3/1), Manuel Heueck (7) und Lukas Zerweck.

Zurück