Männer 1 verlieren in Vaihingen mit 33:26

von V. Lardani

In einer schwachen Partie unterlag die Mannschaft des SV Heilbronn am Sonntag mit 33:26 in Vaihingen. Mit nur zwei Auswechselspielern und mit absolutem Harzverbot waren die Voraussetzungen vor dem Spiel schon nicht so gut.

In der Partie waren es vor allem technischen Fehler und einige unkonzentrierte Aktionen welche die die SV’ler schon noch den ersten Minuten mit 5:1 in Rückstand brachten. Nach diesem schlechten Start fanden zunehmend mehrere Würfe den Weg ins Tor und ein paar Tore konnten aufgeholt werden. Doch dies war nur eine kurze Phase in der die SV’ler einigermaßen zeigten was sie können. In der Abwehr bekam man die zweite Welle der Gastgeber nicht in den Griff und große Lücken in der Abwehr luden zu leichten Toren der Gegner ein. So gingen beide Mannschaften mit einem 16:11 in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel bot sich dasselbe Bild und die Gastgeber aus Vaihingen zogen deutlicher davon. Beim 29:19 in der 49. Minute war das Spiel dann entschieden. Zum Schluss führten einige Tempogegenstöße noch zu einem geringeren Rückstand und so endete das Spiel mit 33:26.

Für den SV Heilbronn spielten:
Gerardo Weber (Tor), Julian Krötzsch (8),Yannick Volz (3), Philipp Lang (1), Dennis Schulz (2), Dennis Geiger (3), Tobias Künzel (5), Serkan Vurmaz (3) und Marvin Brugger (1).

Für den SV Vaihingen spielten:
Rene Glaser, Raphael Höll (2), Abdulkerim Deniz (1), Moritz Hertfelder (2), Franz Abel (2), Lukas Hartenstein (7), Tino Bieber, Kai Fischer (4), Daniel Hammerle, Christoph Hönig (7), Daniel Kollitz (4), Claudio Calandri, Christoph Kiefner (2) und Sascha Mezger (2).

Zurück