Männer 2 verlieren in Tauberbischofsheim mit 38:26

von V. Lardani

In einer hitzigen Atmosphäre in Tauberbsichofsheim schlug sich die 2. Mannschaft des SV Heilbronns achtbar gegen einen stark favorisierten Gegner. Schon vor dem Spiel schien die Hoffnung auf einen Sieg sehr gering zu sein, da das Team sehr ersatzgeschwächt nach Tauberbischofsheim reisen musste. Gerade einmal 6 Feldspieler und 1 Torwart der eigentlichen Stammmannschaft konnten spielen und auch der Trainerposten musste Gerd Trutzenberger für seinen Sohn übernehmen. Aufgefüllt wurde das Team daher durch einige Leute von der dritten Mannschaft. Doch trotz all dieser Umstände fightete die Mannschaft mit allem was sie hatte und konnte dadurch das Spiel über lange Zeit offen halten. Auch nach 15 Minuten hatte sich keine Mannschaft abgesetzt und es stand 7:7. In der Folgezeit konnte die Heimmannschaft dann jedoch allmählich davonziehen. Immer wieder ließ sich der SV vom selben Spielzug düpieren. In die Halbzeit ging es daher mit einem Ergebnis von 18:13.

Doch wer nun dachte das SV-Team würde sich nun vollends geschlagen geben, musste sich zu Beginn der 2. Halbzeit eines Besseren belehren lassen. Tor um Tor kämpfte sich die Mannschaft wieder heran. So konnten 4 Tore aufgeholt werden zu einem Spielstand von 21:20. Ralf Hausmann wuchs mit einer Parade nach der anderen immer wieder über sich hinaus und war einer der Hauptgründe, warum das Spiel noch nicht entschieden war. Doch in den letzten 15 Minuten zeigte Tauberbischofsheim warum sie Aufstiegsfavorit sind und konnten schließlich doch davonziehen und das Spiel schließlich verdientermaßen zu gewinnen. Lediglich das Endergebnis fällt mit 38:26 zu hoch aus und spiegelt nicht wieder wie eng es über große Teile des Spiels zuging. Trotz diesem Ergebnis können die Männer 2 des SV Heilbronn auf ein Spiel mit vielen Highlights zurückblicken, wie dem 360°-Dreher-Tor von Cedric Bollmann, dem Hinterhand-Wurf mit dem Rücken zum Tor von Jens Böhringer, dem Tor mit der linken Hand aus dem Stand von Dominik Fundus und zahlreichen Ralf Hausmann-Paraden
Vielen Dank an dieser Stelle auch an die Spieler der 3.Mannschaft, die bereitwillig aushalfen.

(Thomas Kling)

Für den SV Heilbronn am Leinbach 2 spielten:
Ralf Hausmann, Dominik Fundus (7), Dominik Haberkern (7/6) Thomas Kling (1), Jonathan Feldmann (4), Jens Böhringer (5), Cedric Bollmann (2), Frieder Rieker, Andreas Häfner, Sebastian Aatz, Oliver Binder.

Für die HSG Dittigheim-Tauberbischofsheim spielten:
Daniel Rakovic, Johannes Baier (7), Manuel Rack, Peter Kozmer (1), Andre Dies (3), Tizian Hartmann (1), Simon Ollmert, David Küpper (2), Sandro Leuthold (6), Niklas Küpper (5/2), Erik Kordmann, Patrick Klemd (6), Max Engert (7).

Zurück