Männer 3 verlieren gegen Bad Rappenau deutlich mit 25:34

von V. Lardani

Die Partie verlief in den ersten Minuten recht ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich mehr als drei Tore absetzen. Doch ab dem 6:7 in der 9. Minute ging die Misere bei der Heimmannschaft los. Durch eine miserable Deckung, vor allem bei Würfen aus dem Rückraum konnten die Gäste mit einem 5-Tore Lauf auf 6:12 davon ziehen. Auch eine zwischenzeitliche Auszeit des SV Heilbronn half da nichts. So schossen die Gäste ein ums andere Tor, während die Heimmannschaft die Abwehr nicht in den Griff bekam und noch dazu etliche 100%ige Chancen vergab. Auch die Vielzahl der 2-Minuten Strafen, von denen einige absolut unnötig waren, trugen dann natürlich noch ihren Teil bei. Ebenso muss hier die Unbeherrschtheit einiger Spieler angesprochen werden, die sich bei jeder (vermeintlichen Fehl-) Entscheidung derartig aufregten, dass sie entweder vom Platz flogen oder ein ungeheures Durcheinander in die Mannschaft brachten. Hieran muss ganz eindeutig kräftig gearbeitet werden!
Aus diesen Gründen musste man schließlich mit einem 10:20 Halbzeitstand in die Pause gehen.

In der Kabine wurde vor allem die Abwehr angesprochen, die überhaupt nicht funktionierte und man nahm sich vor, diese nun endlich in den Griff zu bekommen.

Wieder auf dem Spielfeld bot sich jedoch ein ähnliches Bild wie in der ersten Halbzeit. Trotz aller Anfeuerungsrufe seitens der Zuschauer konnten die SV’ler den Abstand von zehn Toren kaum verringern. Im Gegenteil, der Abstand wuchs zwischenzeitlich sogar auf zwölf Tore an. Weiterhin war vor allem die Abwehr das Problem und auch die Zeitstrafen brachten die Heimmannschaft immer wieder aus dem Konzept. Erst gegen Ende der Partie, als eigentlich schon alles verloren war, keimte noch einmal ein Quäntchen Hoffnung auf, als die SV’ler mit einem 5-Tore Lauf aus einem 18:30 ein 23:30 machen konnten. Dies wurde auch sofort durch eine Auszeit der Gäste honoriert. Man schrieb zu dieser Zeit die 53. Spielminute. Die Auszeit tat den Männern vom SV Heilbronn jedoch nicht gut, bis zum Schlusspfiff wuchs der Abstand wieder auf neun Tore an. Das Ergebnis betrug am Ende 25:34.

Dies war das letzte Spiel im Jahr 2014. Man sieht, dass die Mannschaft vom SV Heilbronn noch einiges zu tun hat für 2015. Wenn jedoch die Abwehr wieder ihre gewohnte Stabilität erreicht und endlich einmal die Torchancen genutzt werden, dann sollten in der Rückrunde noch einige Siege möglich sein. Das erste Spiel im neuen Jahr findet am 25.01. gegen den TB Richen 2 statt.

Der SV Heilbronn verabschiedet sich somit in die Winterpause und dankt allen Zuschauern für die Unterstützung bei den vergangenen Spielen. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

(Andreas Häfner und Fabian Mayer) 

 

Für den SV Heilbronn 3 spielten:

Oliver Binder (TW), Alexander Stürner (TW), Oliver Giersberg, Raphael Behl (1), Andreas Häfner (1), Roman Nuss, Tobias Kubon, Simon Schommer (10), Patrick Finger, Fabian Schommer, Patrick Pyka (3), Sebastian Aatz, Robin Berger (2), Jens Böhringer (7).

 

Für den TV Bad Rappenau spielten:

Valentin Böttcher (TW), Dominik Faulhammer (6), Stephan Mantei (3), Felix Rickensdorf (5), Sören Birkert (3), Sebastian Heisig (3), Michael Lehmann (4), Sebastian Bischoff (6), Michael Maisch (3).

Zurück