Berichte unserer Jugend

16 Spiele - 16 Siege... Weibliche C-Jugend gewinnt auch das letzte Saisonspiel

von V. Lardani (Kommentare: 0)

Am vergangenen Freitag stand das letzte Heim- und Saisonspiel der weiblichen C-Jugend an, in dem die tolle Saison mit einem weiteren Sieg abgeschlossen werden sollte. Von dem großen Kader, den die HSG Kochertürn/Stein aufbieten konnte, lies man sich beim Aufwärmen etwas verunsichern, da die SV´lerinnen ihrerseits viele angeschlagene Spielerinnen zu beklagen hatten, so konnte Emma Wildersinn gar nicht mitspielen und Lara Wörz nur für wenige Minuten eingesetzt werden.

Zwar gelang es von Beginn an sich eine klare Führung zu erspielen, allerdings fehlte in der Abwehr sowohl die nötige Beinarbeit als auch die Aggressivität, wodurch die Gäste ein ums andere Mal zum Torerfolg kamen. Im Angriff hingegen zeigten die Mädels eine gute Leistung gegen die schwer zu bespielende 6:0 – Abwehr des Gegners.

Weibliche C-Jugend gewinnt in Lauda-Königshofen mit 47:27

von V. Lardani (Kommentare: 0)

Auch das letzte Auswärtsspiel gegen die JSG Taubertal konnte von den SV´lerinnen erfolgreich gestaltet werden und dass trotz einer individuell stark besetzten gegnerischen Mannschaft, die unseren Mädels kämpferisch nochmal alles abverlangten.
Über starke Eins-gegen-Eins Situationen erspielten sich die Mädels von Anfang an viele gute Torchancen, die leider zu Beginn noch zu häufig ans Aluminium oder an die gegnerische Torfrau geworfen wurden. Dennoch stand nach elf Minuten eine 10:5 – Führung, die aber in der Folgezeit nicht weiter ausgebaut werden konnte, da gerade in der Abwehr viel zu passiv gedeckt wurde und die wurfstarken Rückraumspielerinnen oft völlig frei zum Wurf kamen.

Weibliche B-Jugend gewinnt Heimspiel gegen SG Schozach-Bottwartal 2

von V. Lardani (Kommentare: 0)

Das letzte Heimspiel gegen die SG Schozach-Bottwartal 2 wurde für die weibliche B-Jugend zu einer klaren Angelegenheit, denn trotz drei fehlenden Spielerinnen konnte ein deutlicher 40:4 – Sieg bejubelt werden.
Mit einer offensiven Deckung eroberte man sich von Beginn an immer wieder den Ball und erzielte so gleich einige Kontertore. Aber auch aus dem Positionsspiel gelang es den Mädels heute, immer wieder ruhig aufzubauen und über verschiedene Positionswechsel und Übergange zum Erfolg zu kommen.