Frauen 1 holen wichtige Punkte gegen Degmarn-Oedheim

von

Am Sonntag trafen unsere SV Damen auf den bekannten Gegner aus Oedheim. In der Hinrunde konnte man in Oedheim bereits 2 Punkte erkämpfen und es stand fest, dass das wieder so sein musste.

Direkt nach Anpfiff fanden unsere Damen sehr gut ins Spiel, nicht nur die starke Abwehr, in der das Augenmerk vor allem auf der starken Mittespielerin der Gegner lag, sondern auch ein strukturierter Angriff, in dem trainierte Abläufe gespielt wurden, sorgten dafür, dass man sich mit einem Stand von 18:11 zur Halbzeitpause trennte.

Die Ansprache der sportlichen Leitung war klar: So weiterspielen wie bisher und den Vorsprung weiter ausbauen. Gesagt, getan. Die Damen vom Leinbach spielten weiterhin starke Angriffe, welche das gegnerische Team nicht verteidigen konnte. Trotz der Manndeckung von Jannika Giese, die unseren Damen im Hinspiel große Schwierigkeiten bereitet hatte, wurden weiterhin geübte Abläufe gespielt und man ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.

Am Ende konnten die Bachforellen die Partie mit 39:23 eindeutig für sich entscheiden. Jede Spielerin auf SV Seite konnte endlich mal wieder ihre Stärke unter Beweis stellen, was zu einem sehr ansehnlichen Spiel führte. Die Wende kam nach der Niederlage gegen Bottwartal und einem knappen Sieg gegen Richen zur rechten Zeit, um das Selbstwertgefühl der Heilbronnerinnen wieder aufzupolieren. Jetzt gilt es an diese Leistung anzuknüpfen und nächste Woche in Mosbach wieder eine gute Leistung abzurufen, dann ist man auf einem guten Weg den ersten Tabellenplatz weiterhin zu verteidigen.

(M. Eschle, J. Gmelin)

 

Für den SV Heilbronn spielten:

Ricarda Gehlhaar (Tor), Enny Bayer (Tor), Jannika Giese (12), Domi Wittek (2), Melina Eschle (2), Nathalie Vogt (9/5), Lea Ohr (1), Julia Gmelin (3), Nadine Maier (3), Nathalie Götzinger (4), Carolin Bozic, Lara Wörz, Larissa Klier (3).

Zurück