Frauen 1 mit Spielfreude zum Sieg gegen die HSG Taubertal

von V. Lardani

Vergangenen Sonntag stand für die Bachforellen des SV Heilbronn ein weiteres Auswärtsspiel an. Um 18 Uhr traf man auf die HSG Taubertal. Auch wenn die Frauen 1 eine bisher stabile Saison spielten und noch keines ihrer Spiele verloren haben, wollte man die Gastgeber aus dem Taubertal nicht unterschätzen. 

Gemeinsam machte man sich auf den Weg nach Tauberbischofsheim, um vor dem eigenen Spiel die 2. Mannschaft anzufeuern, die ebenfalls dort spielte. Nach dem erfolgreichen Spiel der Frauen 2 galt es für die Frauen 1 nachzulegen und trotz eisiger Verhältnisse das Spiel für sich zu entscheiden. 

Die ersten fünf Minuten waren so gar nicht nach Vorstellung der Bachforellen. Es wirkte, als sei man noch nicht wirklich auf Betriebstemperatur. Das Spiel war gekennzeichnet durch technische Fehler und Fehlwürfe auf beiden Seiten. Nach 8 Minuten, beim Spielstand von 3:3, „tauten“ die Heilbronnerinnen nach und nach auf und es gelang ihnen sich durch schnelle Kontertore, sich immer weiter vom Gegner abzusetzen. So wurden die Gastgeber aus Tauberbischofsheim nach 11 Minuten zur ersten Auszeit gezwungen. Doch scheinbar unbeeindruckt spielten die Bachforellen weiter. Immer wieder fischte man in der Abwehr Bälle heraus, die zu schnellen Toren führten und auch im stehenden Angriff wollte dann so gut wie alles gelingen. Zur Halbzeit ging man mit einem komfortablen Vorsprung in die Kabine. 

In der zweiten Halbzeit wollte man genauso weiterspielen, wie in der ersten und konzentriert das Spiel zu Ende bringen. Das gelang den Bachforellen auch bis zum Schluss. Immer wieder konnte man durch ein schnelles Konterspiel, Standardsituationen und Cleverness im Angriffsspiel leichte Tore erzielen. Deutlich wurde hierbei die Spielfreude und den gemeinsamen Spaß, den die Frauen auf der Platte hatten. 

Besonders hervorzuheben ist, dass die Frauen 1 bei diesem Spiel von vier Spielerinnen der zweiten Mannschaft unterstützt wurden. Diese gliederten sich problemlos in das Spiel der Frauen 1 ein und ergänzten die Mannschaft hervorragend. Hier noch ein Dankeschön an die Bereitschaft der Spielerinnen auszuhelfen. 

Ein Dankeschön geht auch an die mitgereisten Fans, die wieder einmal für Stimmung auf der Tribüne sorgten. Kommendes Wochenende spielen die Frauen 1 dann in heimischer Halle. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Mörikehalle in HN-Sontheim. Auch hier würden sich die Bachforellen über die Unterstützung ihrer Fans freuen. 

(T. Schmitt)

 

Für den SV Heilbronn spielten:

Enny Bayer (Tor), Jannika Giese (15/4), Nathalie Vogt (4/2), Lea Ohr (3), Julia Gmelin (5), Tina Schmitt (1), Nathalie Götzinger (7), Verena Vogel (1), Carolin Bozic (1), Lara Wörz, Katharina Schaaf (2), Lena Feeser (1).

Zurück