Frauen 3 gewinnen in Königshofen mit 20:39

von V. Lardani

Nachdem die Rückrunde für die Frauen 3 des SV Heilbronn letztes Wochenende erfolgreich in Bad Friedrichshall startete, musste man auch an diesem Wochenende auswärts ran.

Das Spiel gegen die HG Königshofen/Sachsenheim 2 stand jedoch unter keinem guten Stern. Am Tag vor dem Spiel meldete sich die Torhüterin verletzt ab und stelle die Spielerinnen vor ein großes Problem: Woher bekommt man so schnell noch eine Torhüterin?! Nach einigen Stunden musste man enttäuscht feststellen, dass niemand einspringen kann und die Mädels entschieden sich dazu trotzdem anzutreten - irgendwie würde man das schon schaffen.

Um 15:30 Uhr war nun Anpfiff in Lauda und die Heilbronner Mädels waren sichtlich nervös, aber fokussiert und vor allem motiviert. Es war klar, dass man Michelle und Nicole, die sich bereit erklärten ins Tor zu stehen, nicht hängen lassen kann. Das Spiel startete wie die Mädels es sich vorgenommen hatten. Man wollte von Beginn konzentriert spielen und auch ohne Torhüter sein Bestes zeigen. Die Heilbronnerinnen gingen sofort im ersten Angriff in Führung, die sie dann im Laufe des Spieles auch nicht mehr abgaben. Im Gegenteil, durch schnelles Konterspiel und wundervolles Zusammenspiel im Positionsspiel setzten die Heilbronnerinnen sich immer weiter vom Gegner ab. So hatte man zur Halbzeit einen komfortablen 10-Tore Vorsprung, was nicht zuletzt daran lag, dass Nicole und Michelle das Tor zunagelten.

In der Halbzeit war klar, dass man dieses Spiel tatsächlich deutlich gewinnen kann, wenn man nicht nachlässt und die gleiche Konzentration und Spielfreude zeigt, wie im ersten Durchgang. 

Dies gelang allen Spielerinnen auch in der zweiten Hälfte. Die Bachforellen spielten als ein Team und immer mit dem Blick für den Mitspieler, wodurch die Gastgeberinnen auf Abstand gehalten wurden. Hinzu kam die überragenden Leistungen von Nicole und Michelle, die die Gegnerinnen selbst am 7m-Punkt zur Verzweiflung brachten. Nach 60 Minuten gewannen die Heilbronnerinnen dann verdient mit 20:39.

Am kommenden Wochenende spielen die Frauen 3 dann wieder einmal auswärts gegen die SG Schozach/Bottwartal 3. Dort hoffen sie dann auf die Unterstützung eines „richtigen“ Torhüters. Aber nach heute wurde allen klar: kein Torhüter - kein Problem.

(T.Schmitt)

 

Für den SV spielten:

Michelle Lierenz, Sarah Ochs (4), Fiona Bühl (1), Luisa Staudt (4), Laura Klier (1), Tina Schmitt (10), Nicole Buortesch (1), Melanie Fiederer (2), Saskia Haiber (15/8), Josephine Monteil (1).

Zurück