Torregen der Frauen 1 zur Saisoneröffnung

von V. Lardani

Am Samstag den 07.09.2019 startete die Saison der Damen 1 des SV Heilbronn mit dem Pokalspiel gegen den TSV Hardthausen. Da mit dem TSV Hardthausen ein direkter Konkurrent aus der Bezirksliga als Gegner angekündigt war, trainierten die Damen vormittags noch, um die letzten taktischen Feinheiten abzustimmen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen war die Stimmung gelockert und man wartete mit Vorfreude auf den Gegner. 

Als dieser eintraf musste man enttäuscht feststellen, dass es nicht zu dem angekündigten Spitzenspiel kommen wird, da der TSV Hardthausen seine zweite Mannschaft nach Heilbronn schickte. Die Vorgabe für das Spiel war klar: ein Statement muss gesetzt werden. Man wollte trotzdem konzentriert spielen und dem Publikum ein tolles Spiel bieten. 

Ab der ersten Minute war klar, wer die stärkere Mannschaft war. Immer wieder konnte der SV Heilbronn durch schnelle Kontertore sich weiter vom Gegner absetzen, sodass es schon nach einer guten Viertelstunde 16:3 für die Gastgeberinnen stand. Die Gäste aus Hardthausen hatte kaum eine Chance ihre Angriffe erfolgreich zu Ende zu bringen. Die Heilbronner Abwehr funktionierte wie ein Schweizer Uhrwerk. Im Angriff spielten die Damen des SV Heilbronn eindrucksvoll ihre Chancen heraus und konnten so Tor um Tor davonziehen. 

Zur Halbzeit stand es 28:4. Der Vorsprung war mehr als komfortabel. In der zweiten Halbzeit wollte man trotzdem konzentriert weiterspielen und den Vorsprung weiter ausbauen. Wie auch in der ersten Halbzeit konnten die Frauen des SV Heilbronn ihre Spielstärke zeigen. In der Abwehr gelang es immer wieder den Ball zu erobern und durch ein schnelles Konterspiel den Gegner weiter auf Distanz halten. Mit Cleverness und Spielfreude setzten die Spielerinnen sich selbst und auch ihre Mitspielerinnen in Szene und erweiterten ihren Vorsprung immer weiter. 

In der letzten Spielminute traf Jannika Giese den Siebenmeter zum Endstand von 60:10. Die Vorgabe ein Statement zu setzen erfüllten die Damen deutlich. Besonders erfreulich war, dass alle Spielerinnen sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Dank gilt den Fans auf der Tribüne, die uns auch bei diesem eher einseitigen Spiel unterstützen. In der kommenden Woche haben die Damen 1 spielfrei, bevor es dann am 21.09.2019 gegen die SG Gundelsheim weitergeht. Gespielt wird in der Leintalhalle um 20 Uhr. Auch hier würden sich die Heilbronnerinnen über Unterstützung von der Tribüne freuen. 

(T.Schmitt)

 

Für den SV Heilbronn spielten:

Ricarda Gehlhaar (Tor), Enny Bayer (Tor), Nadine Lippmann (7), Jannika Giese (8/2), Domi Wittek (1), Larissa Baumann (7), Nathalie Götzinger (5), Nadine Maier (5), Melina Eschle (7), Nathalie Vogt (7/4), Lea Ohr (2), Julia Gmelin (6), Tina Schmitt (2), Stephanie Uhlmann (3).

Zurück