Männer 3 mit teuer erkauftem Sieg gegen den TB Richen 2

von V. Lardani

Am vergangenen Samstagnachmittag traten die Männer 3 in der Mörikehalle zum Heimspiel gegen die zweite Garde des TB Richen an. Das Hinspiel in Eppingen war mit 16:19 gewonnen worden, sodass das Ziel trotz knapper Besetzung eindeutig der Sieg war. Die Devise war durch eine gute Abwehr und schnelle Konter einfache Tore zu schießen, um sich in der Abwehr dann etwas „ausruhen“ zu können.

Das Spiel begann gut, und die SV-ler konnten sich schnell über ein 3:0 zum 4:1 absetzen. Immer wieder konnte in der Abwehr der Ball erkämpft werden und über ein schnelles Konterspiel über den Linksaußen Dominik Fundus einfache Tore erzielt werden. Auch Rückraum-Shooter Schabab war in dieser Zeit nicht zu bändigen und traf ein ums andere Mal sehenswert in den Winkel. Trotz einiger nicht verwandelter 100% Chancen und allein in der 1. Halbzeit drei nicht getroffener 7-Meter konnte man sich in der 23. Minute mit vier Toren zum 10:6 absetzen. Die folgende Auszeit der Gäste rüttelte diese noch etwas wach und die Richener konnten das ein oder andere Tor noch aufholen. Besonders bitter: Nachdem er die Handballschuhe schon an den Nagel gehängt hatte wollte er der Mannschaft nur helfen, aber bei der allerletzten Aktion (einem schnell ausgeführten Freiwurf drei Sekunden vor dem Pausentee) verletzte sich Sebastian Schmidt beim schnellen Antritt. Diagnose: Achillessehnenriss! Basti, an dieser Stelle gute Besserung und eine schnelle Genesung! Mit einem 15:13 für die Heilbronner ging man dann schließlich in die Kabine.

Dort wurde erneut an die Konterstärke erinnert und man wollte trotz Bastis schwerwiegendem Ausfall das Spiel gewinnen! Viel mehr musste nicht gesagt werden, denn die Abwehr stand doch relativ gut und auch die Torhüter zeigten ein solides Spiel. Einzig die Chancenauswertung musste noch etwas besser werden.

Die zweite Halbzeit begann gut und schnell war man in der 40. Minute durch Konter und 7-Meter Tore auf 21:16 davon gezogen. Doch dann verletzten sich kurz hintereinander Raham Naderi und Patrick Finger (beide am Fuß). Für beide ging es nicht mehr weiter und so mussten Andreas Häfner und Sebastian Aatz eher ungewohnte Positionen auf Halbrechts und am Kreis einnehmen. Nun wurde es kurzzeitig nochmal so etwas wie spannend, da Richen in einer kurzen Drangphase auf drei Tore zum 25:22 in der 48. Minute herankommen konnte. Doch die SV-ler zeigten Kampfeswillen und man hatte nie den Eindruck, dass man das Spiel noch verlieren könnte. Schnell konnte man sich wieder kurzzeitig sogar auf sieben Tore absetzen, woran auch die Gästeauszeit in der 51. Minute nichts änderte. Den Schlusspunkte setze dann schließlich „Man of the Match“ Dominik Fundus mit einem – wie soll es anders sein - Konter zum 32:26. Mit der Hälfte der gesamten Tore, nämlich 16! Stück, ist er dieses Titels definitiv erneut würdig.

Insgesamt ein faires Spiel, leider mit dem gesundheitlich schlechten Ende für den SV. Erneut gute Besserung an alle Verletzten. Werdet schnell wieder fit! Denn kommenden Sonntag geht es um 16 Uhr in Willsbach gegen den Tabellenzweiten. Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Fans in der Halle und hofft, dass auch einige den Weg nach Willsbach finden werden. 

(Andreas Häfner)

 

Für den SV Heilbronn spielten: 

Adrian Weber, Dennis Feil (beide Tor), Bastian Ehrle (3), Dominik Fundus (16), Patrick Finger (1), Omar SHBB (10), Andreas Häfner, Raham Naderi, Noah Schmidt (1), Sebastian Aatz, Sebastian Schmidt (1).

Zurück