Männer 3 verlieren drittes Spiel in Folge

von V. Lardani

Am vergangenen Samstagabend zur Prime-Time um 20 Uhr traten die Männer 3 auswärts bei der SG Gundelsheim an. Beide Mannschaften waren sich wohl bekannt, hatte man doch erst 14 Tage zuvor das Hinspiel in der Leintalhalle ausgefochten. Damals mussten sich die Heilbronner nach intensivem Spiel knapp geschlagen geben. Die SVler brannten daher auf Wiedergutmachung.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich wirklich absetzen, die Führungen wechselten hin und her. Kurzzeitig konnten die Gundelsheimer in der 22. Minute auf zwei Tore zum 11:9 enteilen. In der Folge aber waren die Heilbronner in der Lage aufzuschließen, auszugleichen und in der 29. Minute gar selbst mit zwei Toren zum 12:14 in Führung zu gehen. Doch wie schon zu Hause wurden die letzten beiden Minuten nicht konzentriert zu Ende gespielt und man musste kurz vor der Halbzeit sogar noch den 14:14 Ausgleich hinnehmen.

In der Kabine wurde vor allem die Abwehr angesprochen, die nicht 100% ineinandergriff. Torwart-Coach Bernauer forderte deshalb noch mehr Einsatz, um ihn zu unterstützen, denn er hielt, was zu halten war, trotz seiner angeschlagenen Physis. Weiterhin wollte man den Kreis im Griff haben und noch etwas besser Zugriff auf die Außen bekommen. Im Angriff wurde die phasenweise fehlende Dynamik angesprochen, um die gut stehende gegnerische Abwehr in Bewegung zu bekommen.

Die Männer des SV begannen zwar mit dem ersten Tor nach der Halbzeit zum 14:15, doch das sollte dann auch die letzte Führung des Spiels gewesen sein. In der Folge wurden die Gundelsheimer durch Abspielfehler immer wieder zu einfachen Kontertoren eingeladen. Auch ein starker Dirk Brodbeck, der alleine elf Tore besteuern konnte, konnte daran letztendlich nichts ändern. Hatte man in der ersten Halbzeit die Anspiele an den Kreis noch recht gut im Griff gehabt, so fehlte dies fast vollständig in der zweiten Halbzeit und dies nutzten die Gundelsheimer natürlich aus. In der 45. Minute kam man nochmal auf zwei Tore zum 22:20 heran, doch danach brach die Heilbronner Abwehr vollends auseinander. Kaum neun Minuten später war man schon acht Tore im Hintertreffen und spätestens hier war der Wille der SVler gebrochen und die Bachforellen gezähmt. Weitere sechs Minuten später war das Spiel vorbei und die Mannschaften trennten sich mit einem 33:26 für die Heimmannschaft aus Gundelsheim.

Erneut kein Spiel mit gutem Ausgang für den SV HN. Doch es wird nicht verzagt, denn bald schon geht es weiter. Nach einem spielfreien Wochenende darf man am Sonntag, den 15.12.19, bei der SG Heuchelberg 3 antreten. Die SG ist bisher Tabellenführer und hat erst ein Spiel verloren. Das Hinspiel konnten die Heuchelberger für sich entscheiden, waren jedoch durch Kräfte aus ihrer 1. Mannschaft unterstützt worden. Chancenlos reist der SV somit nicht nach Nordheim!

(Andreas Häfner)

 

Für den SV Heilbronn spielten: 

Benjamin Bernauer (Tor), Bastian Ehrle (3), Paul Schirmer, Benjamin Paulik, Sebastian Rimner (5), Patrick Finger, Marc Zidorn (3), Lukas Lorch, Omar SHBB, Andreas Häfner, Raham Naderi (3), Dirk Brodbeck (11), Noah Schmidt (1).

Zurück